Elbphilharmonie Fallstudie

Elbphilharmonie

Exteritys IP-Videolösung liefert der Elbphilharmonie Hamburg modernste Streaming-Services

Die Elbphilharmonie in Hamburg ist ein Highlight unter den modernen Veranstaltungshäusern und wurde im Januar 2017 feierlich eröffnet. Als eine der größten und akustisch ausgereiftesten Konzerthallen der Welt umfasst der Große Saal über 2.000 Sitzplätze. Aufgrund der Größe und Programmvielfalt – von gepriesenen Solisten bis zu weltberühmten Orchestern und Opern – ist die Elbphilharmonie sowohl auf seine erfahrenen Mitarbeiter als auch auf professionelle AV-Technik angewiesen, um Produktionen und Vorführungen bester Qualität darzubieten.

Logo
170123_wiener_philharmoniker_ingo_metzmacher_foto_claudia_hoehne_001.jpg

Die Herausforderung

Die Elbphilharmonie profitiert von Räumlichkeiten, die für ein breites Spektrum an Produktionen rekonfiguriert werden können und bedarf daher einer höchst flexiblen Video- und Digital-Signage-Lösung, die mit Leichtigkeit eine große Bandbreite von Quellen handhaben kann. Um den Anforderungen von Live-Events gerecht zu werden, benötigte das System eine einfach bedienbare Benutzeroberfläche, die dem Publikum vor den Auftritten und in den Pausen dynamische Inhalte anzeigt. Dabei sollen Live-Video-Streams einfach gehandhabt werden können, um es zusätzlich Managern, Inspizienten und Künstlern zu ermöglichen, die Auftritte im Backstage-Bereich zu verfolgen.

Die Elbphilharmonie benötigte ein System, mit dem es möglich ist, neben den Streams der Überwachungskamera und des Digital Signage im gesamten Gebäude bis zu 10 SDI-Kamerasignale, die zur Aufnahme von Live-Auftritten dienen, zu verwalten und zu verteilen. Das System musste außerdem integrierbar mit den bereits existierenden Koaxialkabeln in den älteren Teilen des Gebäudes sein. Die Bandbreite der vor Ort übertragenden Videoquellen machte es unmöglich, traditionelle, analoge Videoverteilungsmethoden zu verwenden. Deshalb wurde auf eine IPTV-Lösung zurückgegriffen.

Die Lösung

Exteritys IPTV-System wird in der Elbphilharmonie von Perfect Media Solutions GmbH (PMS) eingesetzt und ermöglicht die einheitliche Verwaltung und Übertragung von sämtlichen Video- und Digital-Signage-Inhalten am gesamten Veranstaltungsort über das bestehende IP-Netzwerk. Dazu zählen Aufnahmen von Live-Auftritten, Werbeanzeigen, Bilder der Überwachungskameras, Zeitpläne der Künstler sowie 30 TV-Sender, die an über 120 Bildschirme im Empfangsbereich, in der Konzerthalle und in den Backstage-Bereichen verteilt werden können.

Inhalte werden je nach Gebrauch in den verschiedenen Bereichen angepasst: Werbeanzeigen und Ticketinformationen können während der Pausen angezeigt werden; Besucher, die nach Veranstaltungsbeginn eintreffen, können bereits im Foyer sehen und hören, was im Saal geschieht, bis sie zu ihren Sitzen gebracht werden; Künstler können das Tagesprogramm und auch die Live-Auftritte selbst auf Bildschirmen hinter den Kulissen sehen.

Der Schlüssel der Lösung ist die nahtlose Integration zwischen PerfectShow, der Digital-Signage-Software von PMS, und Exteritys AvediaServer, der die Verwaltung der IP-Video-Streams von einem zentralen Punkt ermöglicht und außerdem die Aufnahme, Speicherung und Wiedergabe von Videoinhalten gewährleistet. Die integrierte Lösung ermöglicht es zudem verschiedenen Benutzern, einschließlich den Inspizienten, die Videoquellen auf Exteritys AvediaPlayer Receivern, die mit den im Gebäude verteilten Displaygruppen verbunden sind, umzuschalten.

Für das Streaming von Videoinhalten in den älteren Gebäudebereichen der Elbphilharmonie, in denen Koaxialkabel verwendet wurden, werden IP-Videosignale zu DVB-C QAM konvertiert. Dadurch war es nicht nötig, neue Kabel zu verlegen, dennoch wurde ein einheitlicher und einfacher Ablauf gewährleistet. In der Lösung wurde außerdem Exteritys ArtioPortal-Middleware verwendet, um den Empfang von Live-Fernsehen und Radiosendern zu ermöglichen, die im gesamten Gebäude übertragen werden. Digitale Rechteverwaltung und Bestimmungen für öffentliche Aufführungen werden hierbei berücksichtigt.

elbphilharmonie-ticketing.jpg

" Die Wahl fiel auf Exterity, weil das Unternehmen eine der zuverlässigsten auf dem Markt erhältlichen IPTV-Lösungen anbietet und die auf offenen Standards basierenden Technologien von Exterity eine einfache Integration mit anderen Systemen ermöglichen, einschließlich PerfectShow, der Digital Signage Software von PMS. Eine besondere Herausforderung war die Einrichtung dynamischer Zugriffsrechte, um Netzbetreibern im ganzen Gebäude das Erteilen von Berechtigungen für die einzelnen Anwender und Bildschirme zu gestatten. Die Kombination von Exteritys IP-Videosystemen und PerfectShow ermöglichte dies durch Verwendung von intuitiven Benutzeroberflächen für die Alltagsabläufe in Verbindung mit einem Content Management Backend.“

Stefan Pagenkemper, CEO at PMS
pms-backstage2.jpg

Das Ergebnis

Das IP-System der Elbphilharmonie nutzt eine einheitliche Benutzeroberfläche für die meisten Aufgaben und bietet somit nahtlose Inhaltsverwaltung im gesamten Gebäude, einschließlich der TV-Bildschirme im Foyer und an den Ticketschaltern. Es bietet Inspizienten eine einfache und intuitive Methode, zwischen Kanälen zu wechseln, um Live-Feeds der Szenografie hinter den Kulissen und im Bürobereich zu sehen.

„Die Wahl fiel auf Exterity, weil das Unternehmen eine der zuverlässigsten auf dem Markt erhältlichen IPTV-Lösungen anbietet und die auf offenen Standards basierenden Technologien von Exterity eine einfache Integration mit anderen Systemen ermöglichen, einschließlich PerfectShow, der Digital Signage Software von PMS“, bestätigt PMS-Geschäftsführer Stefan Pagenkemper. „Eine besondere Herausforderung war die Einrichtung dynamischer Zugriffsrechte, um Netzbetreibern im ganzen Gebäude das Erteilen von Berechtigungen für die einzelnen Anwender und Bildschirme zu gestatten. Die Kombination von Exteritys IP-Videosystemen und PerfectShow ermöglichte dies durch Verwendung von intuitiven Benutzeroberflächen für die Alltagsabläufe in Verbindung mit einem Content Management Backend.“

" Inspizienten spielen eine wichtige Rolle für den reibungslosen Verlauf von Live-Auftritten und wir sind stolz, ihnen mittels Technologie am Auftrittstag dabei behilflich zu sein. Mit unserer IP-Videolösung ist hinter den Kulissen ein einfaches Umschalten auf Kanäle mit Live-Aufnahmen gewährleistet, so dass Künstler zur richtigen Zeit die Bühne betreten, und dass Sicherheitskameras effektiv und gemäß den Sicherheits- und Gesundheitsschutzvorschriften funktionieren. Wir sind sehr beeindruckt von den Bemühungen der Elbphilharmonie, einen Veranstaltungsort von Weltklasse für ein breitgefächertes Spektrum an Vorführungen zu schaffen, und sind stolz darauf, dass unsere Technologie – zusammen mit der Lösung unseres Partners PMS – diese hochmoderne Konzerthalle unterstützen darf.“

Colin Farquhar, CEO, Exterity

Related Case Studies