Exterity wird eine Reihe neuer IP-Video und Digital Signage Produkte bei der ISE 2020 vorstellen

Edinburgh, 20. Januar 2020

Exterity, ein führender Anbieter von IP-Video-, Digital Signage- und Gasterlebnis-Technologien, wird bei seiner Rückkehr zur Integrated Systems Europe (ISE 2020), die vom 11. bis 14. Februar in den Niederlanden stattfindet (Stand Nr. 10.K163, RAI, Amsterdam), eine Reihe hochqualitativer, sicherer End-to-End IP Video und Digital Signage Lösungen vorstellen.

Die Einführung neuer Produkte an der ISE 2020 folgt einem höchst erfolgreichen Jahr 2019, in dem Exteritys Lösungen von einer Reihe neuer Kunden auf der ganzen Welt eingesetzt wurden, einschließlich dem Motorsport-Park The Bend, der französischen Medienfirma NextRadioTV und dem Parlament von Victoria in Australien. Das Unternehmen eröffnete außerdem ein Software-Innovationszentrum in Porto und stärkte seine Schlüsselpartnerschaften mit Intel, Philips, Samsung, Sky und Sony.

2020 verspricht für Exterity ein großartiges Jahr zu werden, indem wir auf Exteritys stetigen und starken Wachstum, der Hingabe unserer globalen Kundschaft hochmoderne Technologien anzubieten und dem höchsten Grad an Service und Betreuung aufbauen. Der AV- und Digital Signage-Markt bleibt weiterhin im Aufschwung mit dem Streben von immer mehr Geschäftsbetrieben - von internationalen Banken bis hin zu weltberühmten Hotelketten - die wachsenden Erwartungen von technik-affinen Konsumenten in einer immer weiter vernetzten Welt zu erfüllen. Besucher unseres Standes auf der ISE werden in der Lage sein, einen ersten Blick auf unsere bei der ISE 2020 zum ersten Mal vorgestellten, neuen Produkte zu werfen. Hier können sie aus erster Hand erleben, wie unsere flexiblen und sicheren End-to-End-Lösungen von weltweit anerkannten Firmen eingesetzt werden, um Angestellte, Gäste und Besucher besser zu informieren, zu bilden und mit ihnen zu kommunizieren.

Colin Farquhar, CEO von Exterity

Exteritys Technologien gehen bis an die Grenzen der AV-Industrie und ermöglichen stärker integrierte, einheitliche Kommunikationsdienste. Die neuesten Produkte und Lösungen, die auf der ISE 2020 präsentiert werden, umfassen:

•Der neue hochauflösende Media Player mit 60fps 4K-Grafik- und Animationsfunktionen

In der ersten Jahreshälfte 2020 wird Exterity den neuen AvediaPlayer m9605 Media Player auf den Markt bringen. Dieser ermöglicht die Integration von sowohl 4K-Videos als auch atemberaubenden 60fps 4K-Grafiken und -Animationen in die Digital Signage für ein verbessertes und mitreißendes Videoerlebnis. Diese neue leistungsstarke Plattform ist vollständig in das IP-Video-Ökosystem von Exterity integriert. Das leise, lüfterlose Design zeichnet sich durch eine Intel Core CPU und einen integrierten Hochleistungsspeicher aus. Beim Exterity-Stand auf der ISE wird man Zeuge einer Demo des neuen m9605 Media Players werden können, wobei seine 4K-Grafiken und -Videofähigkeiten aus der Nähe vorgestellt werden.

Für Nutzer, die ein ausgereiftes 4K-Erlebnis im Hotelzimmer bieten wollen, wurde außerdem der neue AvediaPlayer m9400 speziell für die Verwendung mit ArtioGuest, Exteritys Middleware für das Gastgewerbe, entwickelt. Es ermöglicht Unternehmen, ein mitreißendes Videovergnügen zu liefern, das mit erweiterten 4K-Videofähigkeiten intensiviert ist und von einem PoE und leisem, lüfterlosem Design profitiert.

Image
parliament IPTV

Neue ArtioFlow Workflow-App:

ArtioFlow ermöglicht die Erstellung zeitsparender Workflows, indem mit Hilfe von Drag-and-Drop eine Serie von Aktionen über das IPTV-System gezogen werden – wie zum Beispiel Einschalten, Lautstärkeregelung oder Kanalwechsel – um so Aktionsabfolgen zu erstellen. So könnte eine Unternehmensorganisation beispielsweise einen Workflow in ArtioFlow erstellen, der eine Auswahl von Geräten zu Beginn des Arbeitstages einschaltet, einen Hauptnachrichtensender auswählt und dann die Bildschirme in öffentlichen Bereichen stumm schaltet. Nutzer können außerdem Auslöser für Workflows einrichten, damit Bildschirme bei besonderen Ereignissen automatisch und sofort aktualisiert werden. 

Die Encoder der nächsten Generation enthalten integrierte Intel E3900-Technologie:

Die nächste Generation der AvediaStream Encoder der Serie 38 von Exterity, die mit Intels innovativer IoT-Plattform – dem Intel Atom® E3900-Prozessor – angetrieben werden, bieten eine flexiblere Lösung und sind in der Lage eine breitere Palette an Codecs im Vergleich zu traditionellen, Einzel-Codec-ASIC-Lösungen zu unterstützen.

parliament IPTV
PoV annex

Neues Pro:Idiom Gateway:

Die neueste Ergänzung der AvediaStream Gateway-Familie von Exterity unterstützt geschützte Live-TV- und Radioinhalte von Satellitenquellen und streamt diese sicher über ein IP-Netzwerk. Mit dualen Zugangsberechtigungsslots und integrierter Pro:Idiom-Verschlüsselung erfüllt das g4417-pi die strengsten Anforderungen an den Inhaltsschutz und liefert hochwertige sowie Rundfunk-Premium-Kanäle über ein IP-Netzwerk.

Das neue AvediaStream g4401 IP-IP Gateway:

Die Markteinführung des neuen g4401 IP-IP Gateways bedeutet, dass zwei gekoppelte Exterity Gateways sicher und zuverlässig Videostreams über das Internet mittels SRT-Protokoll sowohl senden als auch empfangen können. Dadurch können Unternehmen Live-Videos zwischen unterschiedlichen Standorten bereitstellen, z. B. für Schulungen, ohne dass kostspielige eigene Verteilernetze erforderlich sind. Zusätzlich unterstützt das neue Gateway die Einspeisung von Transportstreams, die von IPTV-Providern geliefert werden, und ermöglicht so die Auswahl der benötigten Kanäle zur Umverteilung über das LAN.

PoV annex

Am Freitag, den 14. Februar um 14:00 Uhr wird Exteritys Gründer und technischer Leiter Mike Allan in einer Podiumsdebatte „AV over IP“ teilnehmen, die auf der Hauptbühne von Clive Couldwell, Group Editor von AV Magazine, moderiert wird. In dieser Sitzung wird das Senden von AV-Signalen über ein Netzwerk auf verschiedenen Wegen diskutiert und die Tatsache, dass es noch keinen akzeptierten Standard gibt. Folgende Fragen werden aufkommen: Wie können Käufer vorausschauend planen? Und welche geschäftlichen und technischen Faktoren sollten sie in Betracht ziehen? Allan hat kürzlich einen Exterity-Leitfaden zum Verständnis der IP-Videotechnologien verfasst: Da die Begriffe "IPTV" und "AVoIP" häufig ausgetauscht werden, wird in diesem Leitfaden untersucht, wie die Ermittlung der richtigen Technologie für die IP-Videoverteilung durch Fokussierung auf den Anwendungsfall unterstützt werden kann.

Exterity ist weltweit mit Kunden in verschiedenen Bereichen vertreten, darunter Corporate & Finance, Hospitality, Stadien & Veranstaltungsorte, Broadcast & Media und Bildung. Zu den Kunden gehören Organisationen wie Bayer, BBC, BNP Paribas, Lord’s Cricket Ground, das British Open (The Open Championship), ParisLongchamp, Parlament von Victoria, Okada Manila Casino & Resorts, und viele mehr.