Exterity Setzt die Neueste Intel-Technologie Für Die Nächste Generation Von Encodern Ein In

Exterity Setzt die Neueste Intel-Technologie Für Die Nächste Generation Von Encodern Ein In

Edinburgh, Januar 2019

Exterity, gab heute bekannt, dass Intels innovative neue IoT-Plattform, die Intel Atom® Prozessor E3900 Serie, vormals bekannt als Apollo Lake, für die nächste Generation seiner HD und 4K Hardwarekodierungsplattform eingesetzt wird.

Exterity Encoder streamen Live- und aufgezeichnete HDCP-geschützte Video- und Audioinhalte mit geringer Latenz direkt in ein IP-Netzwerk und schaffen aus dem Output einer Reihe von Quellen, wie zum Beispiel Satelliten-Set-Top Boxen, Digital Signage-Systemen und PCs, verschiedene Kanäle. Die Exterity Encoder Produktpalette beinhaltet 4K UHD, HD und SD Encoder mit eigener Audio-Video-Encoding-Funktionalität und eignet sich für eine Reihe branchenspezifischer Anforderungen und Videolösungen.

HDMI Encoder - Intel

Wir haben uns wegen der engen Integration mit anderen Videobearbeitungs-Tools, einschließlich Media SDK, für die Intel Apollo Lake Technologie entschieden, weil diese bereits in umfangreicher Anwendung in Exteritys Digital Signage- und Gastgewerbelösungen sind. Der neue Prozessor ermöglicht es uns, unseren Kunden eine flexiblere Encoding-Plattform bereitzustellen und eine breitere Palette an Codecs im Vergleich zu traditionellen, Einzel-Codec-ASIC-Lösungen zu unterstützen. Durch die hochleistungsfähige Grafikkarte wird auch das 4K HVEC Streaming in höchst kompaktem Format ermöglicht

Der technische Leiter von Exterity, Mike Allan

Bei dem Intel Integrated Systems Networking Event, der am Mittwoch den 6. Februar auf der ISE stattfindet, wird Exterity seine Intel-gestützte End-to-End-Digital Signage-Lösung, die eine direkte Übertragung auf Smart TVs ermöglicht, vorstellen.

Exterity wird seine End-to-End IP-Video-, Digital Signage- und Gasterlebnis-Lösungen auf der ISE 2019 vom 5. bis 8. Februar 2019 in Amsterdam (Stand Nr. 10.K163) präsentieren.